Aufgaben und Ziele

Das regionale Kompetenzzentrum für Fachdidaktik der Geographie und Wirtschaftskunde beschäftigt sich mit vielfältigen Fragestellungen im Hinblick darauf wie "Bildung für nachhaltige Entwicklung" gelingen kann. Ziel soll es sein, die SchülerInnen und damit die kommenden Generationen besser auf die Grand Challenges, also die großen globalen Herausforderungen des 21. Jahrhunderts, wie etwa Klimawandel, Energiewende oder das globale Bevölkerungswachstum vorzubereiten. Die Arbeitsgruppe hat sich deshalb zum Ziel gesetzt den SchülerInnen Kompetenzen zu vermitteln, die sie zur aktiven und bewussten Gestaltung nachhaltiger Lebensqualität befähigen. Die Schwerpunkte liegen dabei in der Förderung eines Klima-, Energie-, Nachhalitgkeits, Umwelt- und Risikobewusstseins und der Stärkung der Entscheidungs- und Handlungskompetenzen von Kindern und Jugendlichen.

Das RECC Geographie und Wirtschaftskunde ist eine gemeinsame Einrichtung des Instituts für Geographie der Universität Innsbruck, Forschungsgruppe "Communication and Education in Geography" und des Zentrums für Fachdidaktik der Pädagogischen Hochschule Tirol, Fachgruppe Geographie und Wirtschaftskunde.