Einladung zur Vortragsreihe „Didaktik am Montagabend (DiMa)“

Mehrsprachigkeit und Schriftspracherwerb
Prof. habil. Mag. Julia Festman, Ph.D. Pädagogische Hochschule Tirol

In diesem Vortrag wird anhand von Daten aus einem empirischen Forschungsprojekt gezeigt, wie unterschiedliche Variablen (zum Beispiel kognitive Fähigkeiten, Wortschatzkenntnis, Mehrsprachigkeit, sozio-ökonomischer Status der Eltern, Intelligenz) die Rechtschreibleistung von Schülerinnen und Schülern der dritten Klasse Grundschule beeeinflussen können. Die Ergebnisse werden zum einen in Hinblick auf den in der aktuellen Forschungsliteratur heiß umstrittenen “bilingual advantage”, d.h. den Vorteil von zweisprachigen Kindern beim Bearbeiten von kognitiven Aufgaben, diskutiert. Zum anderen werden sie - eingebettet in psycholinguistische Entwicklungsmodelle des Schreibens - betrachtet. Abschließend soll die Relevanz der Befunde für den Schulkontext aufgezeigt werden.

 

Informationsblatt
 
 

Kategorie:

Bereich: