Unterricht mit mobilen Lernbegleitern

Bild/Grafik: Thorsten Schwerte

Mediendiaktische Forschung

Die Mediendidaktische Forschung befasst sich schwerpunktmäßig mit Fragen des Lehrens und Lernens mit Medien. Sowohl der gezielte Einsatz von Medien in formalen Lernumgebungen als auch die Rolle der Medien im Kontext informellen Lernens (z. B. location based gamification). Lerntheoretische sowie didaktische Ansätze bilden die Grundlage für mediendidaktische Überlegungen zur Rolle der Medien, des Lehrenden sowie des Lernenden. Onlinemedien insbesondere Wikis zur Medienzusammenarbeit ergeben vielfältige Möglichkeiten für die Initiierung von Bildungsprozessen.

In ihrer Forschung untersuchen Thorsten Schwerte und Clemens Stecher die Effizienz moderner Lernbegleiter. Mit Hilfe von mobilen Lernbegleitern soll forschendes Lernen mit den Elementen Beobachtung, Hypothese und Experiment mit spielerischen Komponenten in einer vom Lehrenden programmierbaren Mission in der freien Natur  ermöglicht werden. Der Lernende lädt sich eine „Forschungs/Lern“ Mission auf sein Gerät und kann diese ohne die Notwendigkeit einer mobilen Datenverbindung absolvieren. Typische Elemente des Missionsverlaufs sind das Aufsuchen eine Geolokation (über GPS) mit der Präsentation entsprechender Aufgaben an diesem Ort. Aufgaben können sein: Beobachten, Messen, Experimentieren und die Beantwortung von Fragen. Das notwendige Inventar für die erfolgreiche Mission kann sich aus physikalischen Komponenten (Probenbehälter, Thermometer oder ähnlichem) oder logischen Items, die über die App aufgenommen werden können, zusammensetzen. Ziel einer Mission kann das spielerische Erlangen von Wissen oder die Erhebung von Daten mit anschließendem Erkenntnisgewinn bei der Auswertung sein.

Durch die Möglichkeit für erbrachte Leistungen über eine Statistik auch Honorierung in Form von Rewards zu vergeben, kann die Applikation auch einen spielerisch-kompetitiven Anreiz für Citizen Scientists jeden Alters bieten. In diesem Fall  können für wissenschaftliche Projekte z.B. reine Datenerhebungen programmiert werden.

 

Samsung Mobile Learning Wettbewerb 4. Platz

Am 1.7.2015 wurde Clemens Stecher und Thorsten Schwerte der Preis für den 4. Platz im Samsung mobile Learning Wettbewerb überreicht. Weitere Informationen dazu sowie zahlreiche Bilder finden sie hier: Bildergalerie Awards.

 

Links zur Mediendidaktik:

https://www.e-teaching.org/
 

•Bundeszentrale für politische Bildung (BpB): Auf der Homepage der Bundeszentrale finden sich unter der Rubrik „Materialien“ Filmhefte für den Unterricht zu aktuellen Kinofilmen (www.bpb.de)
 

•Adolf-Grimme-Institut (2007): Webtipps für Schule und Unterricht. Eine Auswahl aus dem Grimme Online Award. Die Handreichung gibt einen Überblick über Internetseiten, die sich für die Arbeit in Schule und Unterricht eignen

 

•Im Rahmen der Bundesinitiative Schulen ans Netz wurden die Angebote Lehrer-online (lo-net und lo-net-2) als Informations- und Vernetzungsplattform für Lehrer entwickelt (www.lo-net2.de/)

 

www.e-teaching.org  ist ein Onlineportal, in dem Informationen zum Einsatz von digitalen Medien in der Hochschullehre bereit gestellt werden

 

•Die e-LISA academy bietet Onlinekurse für österreichische Lehrkräfte im Bereich E-Learning an (www.e-lisa-academy.at/)

 

•Die mediamanual e-academy bietet als Initiative des Österreichischen Bundesministeriums für Unterricht, Kunst und Kultur ebenso Online-Fortbildungskurse für Lehrer in Österreich an (www.mediamanual.at)

 

 

 

Fach:

Bereich: